Das sind wir – die Bezirksgruppe Ostsachsen der VFMG

Zum Vergrößern bitte anklicken.

  • Gründung der Gruppe am 4.4.1964 im Museum Hoyerswerda durch Herbert Purschke (Bibliothekar) und Karl-Heinz Forth (Wohnungsbau Hoyerswerda).

  • Schon 1964 kamen weitere Mitglieder hinzu:

    Dietrich Neuber
    Martin Sauer
    Reinhard Sauer
    Hans Hedusch
    Eva Floch
    Somit hatte die Betriebsgruppe der Mineralogen im WBK 7 Mitglieder.
  • Aufnahme in den Kulturbund der DDR

  • Bereits 1966 gab es engen Kontakt und Zusammenarbeit mit Sammlern in Polen.

  • Entwicklung der Mitgliederzahlen:

    1964  7 Mitglieder
    197618 Mitglieder
    198328 Mitglieder
    198748 Mitglieder
    199114 Mitglieder
    201071 Mitglieder
  • Bereits ab 1966 gab es besondere Aktivitäten, wie zum Beispiel Vitrine mit wechselnder Mineralienausstellung im Tierpark Hoyerswerda, Aufbau von Schulsammlungen mit Mineralien, Ausstellungen in Betrieben u.a.

  • Ab 1973 wurde eine enge Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Heiner Vollstädt (Seddin) und Dr. Fritz Hofmann (Freiberg)gepflegt.

  • Die Gruppe unterstützte in vielfältiger Weise die wissenschaftliche Arbeit, z.B. durch Sammeln von Olivin für die Akademie der Wissenschaften der DDR (Isotopenforschung), aber auch durch ca. 40 Publikationen zur Mineralogie/Geologie, durch Bestimmung, Erfassung und Sammlung von Mineralien der Osslinger Berge und schließlichSchloss Hoyerswerda auf dem Gebiet der Quartärgeologie, was in der Schaffung des „Geologischen Lehrpfades“ am Silbersee 1983 seinen Höhepunkt fand.

  • Neben den Gruppenabenden jeden 3. Mittwoch des Monats um 19.00 Uhr  im Bergbaumuseum Knappenrode sind Exkursionen ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit unserer Gruppe. So wurden z.B. allein im Jahr 1981 30 Exkursionen organisiert und durchgeführt. Bedeutende Exkursionen waren später zum Beispiel:

    • Exkursion nach Idar –Oberstein
    • mehrmals Alpen in Österreich, Italien und Bergbaumuseum KnappenrodeSchweiz
    • 1992 Exkursion in den Ural / Ilmengebirge
    • mehrere Exkursionen nach Norwegen und Schweden
    • ca. 10 Exkursionen nach Rumänien
    • zweimal in den „Wilden Westen“ der USA
    • dreimal nach Namibia
  • Am 10.12.1983 wurde der Vertrag zur Zusammenarbeit mit der Sammlergruppe aus Gorce/Oberschlesien/Polen geschlossen.

  • Mehrere Ausstellungen im Schloß / Museum Hoyerswerda, insbesondere zu Jahrestagen der Gruppe, fanden große Resonanz unter der Bevölkerung und machten viele Bürger mit der Mineralogie bekannt

  • insbesondere durch die Zusammenarbeit mit dem NATZ Hoyerswerda (Naturwissenschaftlich-Technisches Zentrum der Hoyerswerdaer Schulen) fanden junge Leute den Weg in den Verein. Deshalb sterben wir ja auch nicht wegen Altersschwäche !!

    Einige unserer Vereinsmitglieder machten das Hobby zum Beruf, und besuchten z.B. die Bergakademie Freiberg/Sachsen



  • Am 19.12.1990 Beitritt der Sammlergruppe zur VFMG statt.

  • Die Vereinsmitglieder gestalteten die mineralogisch-geologische Ausstellung im Lausitzer Bergbaumuseum / Energiefabrik Knappenrode („Schätze der Erde“), Eröffnung am 18.6.1994
  • Dreimal organisierte unsere Gruppe die VFMG – Sommertagung 1994, 2002 und 2012 mit großem Erfolg.

  • Wir unterstützen die Arbeit der Museen in Hoyerswerda und Knappenrode durch Vorträge, Publikationen, Ausstellungen, Veranstaltungen, Führungen u.a.

  • Seit 2005 wird jährlich im August die „Lausitzer Mineralienbörse“ in der Energiefabrik/Bergbaumuseum Knappenrode organisiert.

  • Mehrere unserer Vereinsmitglieder erhielten für ihre engagierte Arbeit auf dem Gebiet der Mineralogie/Geologie staatliche und andere Auszeichnungen

  • unsere Gruppenleitung:

    Frank SauerWeißkollm
    Wilfrid Sauer Lohsa
    Dieter SchwarzCottbus
    Siegfried WinklerBautzen
    Olaf RogallaHoyerswerda
    Jörg HendrichDoberschau
    Bernd Hesse  Cottbus

© des Fotos von Schloß Hoyerswerda: www.deutsche-museen.de

.