Sachsen-Mineralien

Bezirksgruppe Ostsachsen der VFMG

Bulgarien

06.10. - 20.10.2018

Nunmehr zum zweiten Mal begab sich unsere Fachgruppe auf die Reise in die Rhodopen. Diesmal wurden wir begleitet durch Gäste der VFMG aus dem Raum Bonn, Osnabrück und Berlin. In bewährter Weise wurde die Tour durch Maya Kaneva von Ulpia Tours, in Zusammenarbeit mit der Sektion Mineralogie und Geologie der Universität für Bergbau in Sofia vorbereitet. Ein sehr umfang- und abwechslungsreiches Programm wurde von uns absolviert. Mit Bulgaria Air ging es von Berlin Tegel nach Sofia. Hier wurden wir von unserem Guide Milen Methodiev herzlich empfangen. Nach einer Begrüßung durch unsere Fachbegleitung vom Department of Mineralogy and Geology der Universität in Sofia, Prof. Dr. Stanislav Stoykov und Prof. Dr. Radostin Pazderov, sowie einer kurzen Präsentation unserer Fundstellen ging es zu einer Stadtbesichtigung in Sofia. Die folgenden Tage waren gefüllt mit vielen interessanten Fundpunkten und der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten.

- Pegmatite an der Kirilova Wiese (Vesuvianit, Granat, Plagioklas, Mikroklin)
- Eisenerzgrube bei Kremikowtsi (Goethit,Hämatit,Aragonit, Baryt, Calcit u.a.)
- Mineralienmuseum in Madan
- Besuch von mehreren Mineralienhändlern in Madan (Minerale des Madan-Erz-Feldes)
- Befahrung des Bergwerks Petrovitsa/ Krushevdol (Eigenfunde von Hedenbergit & Johannsenit)
- Sammeln auf den Gängen Straschimir und Nadezhda (Quarz, Pyrit und Galenit)
- Sammeln in Gruewo, Swoboda, Gluhar und Wischegrad (Achat, Apophyllit, Jaspis)
- Mineralien- und Regionalmuseum in Kardzhali
- Sammeln in Kamenetz, Ptitschar und Tokmakladere (Jaspis und Achat)
- Gorna Kula, Karamfil, Dobrovolets (Chalcedon, Jaspis, Achat, Porzellanit, Amethyst)
- Dragojnowo (opalisierte Bäume), Ezerowo (Opal und Chalcedon), Mineralbäder von Haskowo (opalisierte Bäume)
- Stadtbesichtigung von Plovdiv
- Besichtigung des Goldfundes von Panagjurischte
- Besichtigung des Kupferbergwerkes bei Assarel
- Besichtigung der Mineralogischen Sammlungen der Universität für Bergbau und Geologie in Sofia sowie der Ausstellung
  „Der Mensch und die Erde“
Nach 14 erlebnisreichen, sonnigen und anstrengenden Tagen verlassen ca. 400 kg Minerale per Postpaket Bulgarien in Richtung Deutschland. Das Bulgarien mineralogisch mehr zu bieten hat als die wunderschönen Erzminerale aus dem Bergbaurevier Madan konnten wir Dank der perfekten Vorbereitung der Reise erfahren, und wir sind uns sicher, dass es noch so manche unbekannte Fundstelle in einer weiteren Tour von uns zu entdecken gibt.
- Frank Sauer

Abendessen mit Dudelsackmusik  abersetzen zur Achatfundstelle auf einer Insel_s.jpg Am Wasserfall Amethystfund von Ptitschar Chalcedonfund in Strelbischte einer zu viel im Auto Gruppenfoto in Assarel Mineralienangebot Minerraliensuche im Pegmatit noch sind die Pakete leer Rila Kloster Spielzeug für große Jungs