Sachsen-Mineralien

Bezirksgruppe Ostsachsen der VFMG

Eisenhüttenmuseum in Peitz

10.11.2018

Am heutigen Tag trafen wir uns zu unserer letzten Exkursion in diesem Jahr. Unser Ziel war das Eisenhüttenmuseum in Peitz mit der mineralogischen Sammlung von Hanskarl Möller. Herr Möller führte uns durch seine Sammlung und wir erfuhren interessante Anekdoten zu den Fundumständen vieler Ausstellungsstücke. Der Großteil der Sammlung zeigt Fossilien und Mineralien aus dem Richelsdorfer Kupferschieferbergbau. Dort war Hanskarl Möller bis zur Beendigung des Bergbaus beschäftigt. Auch danach ging er viele Jahre auf den Halden sammeln und konnte eine umfangreiche Kollektion von Kupferschieferfossilien zusammentragen. Im Anschluss besichtigten wir mir einer fachkundigen Führung das Gießereimuseum. Das Eisenhüttenwerk in Peitz aus der Mitte des 16. Jahrhunderts besitzt die älteste funktionstüchtige Gießereianlage in Deutschland. Seiner Geschichte mitsamt den unterschiedlichen Gusserzeugnissen von der Kanonenkugel über Glocken bis hin zu Haushaltsgegenständen widmet sich das Hüttenmuseum.

- Frank Sauer

Am Gebläse des Ofens auf dem Dach der Gießerei Erklärungen in der Gißerei Hansklar Möller in der Mieneraliensammelung Im Museum in der Ausstellung